Neuigkeiten

SPD aktuell  Kundgebung zur Landtagswahl am 14. Mai
#NRWIR gestalten den Strukturwandel

am 27. April 2017 um 15:00 Uhr auf den „Evinger Platz“
(Haltestelle U41 Zeche Minister Stein).

Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe ausreichend vorhanden.


Ab 14.30 ist für musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl der Teilnehmer*innen gesorgt. Außerdem gibt es spezielle Angebote für Kinder.

30 Jahre nach der Schließung der letzten Zeche in Dortmund, ist dieser Platz ein Symbol für den Strukturwandel in unserer Stadt. Deshalb haben wir diesen Ort für unsere Kundgebung gewählt

Redner*innen:

Norbert Römer, Vorsitzender der SPD Landtagsfraktion

Nadja Lüders, MdL und Kandidatin im Wahlkreis 114

Volkan Baran, Kandidat für den Wahlkreis 112


Im Anschluss an die Redebeiträge werden die anwesenden Dortmunder Kandidat*innen der SPD an Infotischen für Gespräche zur Verfügung stehen.
Die Veranstaltung soll gegen 17:00 Uhr beendet sein.

Kommt am 27. April nach Eving und bringt Freunde, Familie und Nachbarn mit. Lasst uns gemeinsam unsere Kandidat*innen in der heißen Wahlkampfphase unterstützen.


Links: n/a
geschrieben von Michael Hammacher - 23.04.2017 - 10:29


SPD aktuell  Kranzniederlegung am „ Friedrich Ebert Denkmal“
Kranzniederlegung am „ Friedrich Ebert Denkmal“ im Süggelweg

Am Sonntag, den 26.02.2017 um 11:00 Uhr legen Evinger Sozialdemokraten anlässlich des 92. Todestages von Friedrich Ebert am Denkmal im Süggelweg einen Kranz nieder.
Am 28.02.1925 verstarb der Sozialdemokrat Ebert, der erste demokratisch gewählte Präsident Deutschlands, im Alter von nur 54 Jahren. Er starb an den Folgen einer verschleppten Blinddarmentzündung. Eine notwendige Operation hatte er wegen seiner Teilnahme an einem politisch motivierten Prozess verschieben müssen.

Das Denkmal ist aber nicht nur der Erinnerung Eberts gewidmet, sondern auch dem Zentrumspolitiker Matthias Erzberger und dem Liberalen Walter Rathenau. Beide wurden 1921 bzw. 1922 von rechtsterroristischen Attentätern der Organisation Consul ermordet.

Auch das Denkmal hat eine bewegte Geschichte. Es wurde 1926 errichtet durch Evinger Sozialdemokraten und den Reichsturnerbund, sein ursprünglicher Standort war im Grävingholz. Um der Zerstörung durch die Nationalsozialisten zu entgehen, wurde es irgendwann zwischen 1936 und 1938 gesichert und im Süggelwald vergraben. Erst in den fünfziger Jahren erinnerte man sich seiner. 1956 wurde es restauriert, ergänzt und wiedererrichtet. 1984 wurde es an seinem heutigen Standort erneut eingeweiht.

Die Gedenkrede zur Kranzniederlegung am Sonntag hält Herr Volkan Baran, stellv. Vorsitzender der SPD Ratsfraktion.

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Teilnahme an dieser Gedenkveranstaltung ein.
Links: n/a
geschrieben von Michael Hammacher - 24.02.2017 - 07:34
keine Kommentare


SPD aktuell  SPD Stadtbezirksvorstand Eving besucht Clearingstelle
SPD Stadtbezirksvorstand Eving besucht Clearingstelle
für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge


Der SPD Stadtbezirksvorstand Eving besuchte im Rahmen seiner turnusmäßigen Sitzung das Clearinghaus der AWO. Die Leiterin des Hauses, Frau Rodica Anuti-Risse, informierte den Vorstand über die Arbeit der Einrichtung und über die aktuelle Situation minderjähriger Flüchtlinge in Dortmund.

Das Clearinghaus bietet Platz für 38 Jugendliche im Alter von 14 -17 Jahren, die unbegleitet - ohne Sorge- bzw. Erziehungsberechtigten - in Deutschland eingereist sind. In einem Zeitraum von ca. drei Monaten soll festgestellt werden, welcher Jugendhilfebedarf besteht und die aufenthaltsrechtliche Situation des Jugendlichen geklärt werden. Neben der unmittelbaren Gewährung und Sicherstellung von Grundbedürfnissen wird die Erhebung einer pädagogischen, psychologischen und ärztlichen Diagnostik innerhalb des gegebenen Zeitraums angestrebt. Die Interessen der Jugendlichen stehen hierbei im Vordergrund. Die Kooperation mit anderen Institutionen und Personen, wie Jugendamt, Ausländerbehörde, Vormündern und Dolmetschern ist elementarer Bestandteil der Arbeit.

Durch die Entscheidung von Bund und Ländern, auch Jugendliche mittels des sogenannten Königssteiner Schlüssels ist dies, aufgrund der verkürzten Verweilzeit in der Einrichtung, nun nicht mehr bei allen Jugendlichen in dieser Form möglich.

Der Stadtbezirksvorstand würdigte die wichtige und qualitativ hochwertige Arbeit des Clearinghauses. Der Vorsitzende Uli Dettmann appellierte an Land und Bund, Regelungen zu treffen, die das Clearing auch unter den neuen Rahmenbedingungen in der bisherigen Qualität sicherstellen. Insbesondere muss es möglich sein, auch für Jugendliche aus Nachbarstädten das Clearing durchzuführen. Der Stadtbezirk wird in diesem Sinne auf politischer Ebene aktiv werden.

Ein gelungenes Clearing ist eine der wichtigsten Grundlagen für eine erfolgreiche Intergration Junger Menschen.
Links: n/a
geschrieben von tolejo - 05.07.2016 - 06:40


SPD aktuell  SPD Stadtbezirk Eving wählt neuen Vorstand
SPD Stadtbezirk Eving wählt neuen Vorstand
Uli Dettmann neuer Stadtbezirksvorsitzender


Am 29.04.2016 fand im Nachbarschaftshaus "Fürst Hardenberg" die Jahreshauptversammlung des SPD-Stadtbezirks Eving statt.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Rechenschaftsberichte über die letzten dreieinhalb Jahre und die Neuwahl des Vorstandes.

Neuer Stadtbezirksvorsitzender wurde Uli Dettmann
aus dem OV Obereving-Kemminghausen.

Zu seinen StellvertreterInnen wurden Doris Giebel ( OV Brechten-Holthausen) sowie Michael Hammacher und Peter Räther (beide OV Eving-Lindenhorst) gewählt.

Norbert Wirkowski wurde erneut zum Kassierer des Stadtbezirks gewählt.
Schriftführerin wurde Andrea Hüsken, Bildungsbeauftragter Uwe Unterkötter.

Als BeisitzerInnen wurden Christina Buchholz, Ulla Buchhorn, Gabi Hammacher, Jasmin Jäkel, Wiltrud Lichte-Spranger und Hubert Scheuer in den neuen Vorstand gewählt.

In der, aus 5 Personen bestehenden Kontrollkommission sind zukünftig
Gisela Weiler, Helmut Adden. Peter Dietzold, Klaus Buchhorn und Oliver Stens.

Darüber hinaus wurden einige Anträge aus den Ortsvereinen diskutiert und beschlossen.

Der SPD Stadtbezirk fordert die Schaffung einer weiteren Schulform (Gesamtschule/Sekundarschule) für den Stadtbezirk Eving. Angesichts der hohen Pendlerzahlen nach Lünen, Waltrop und in andere Stadtbezirke, ist die aus Sicht der Evinger SPD dringend geboten.

Desweiteren fordert die Stadtbezirksversammlung die Neugestaltung des Evinger Marktplatzes (Bayrische/Deutsche Str.) Damit soll die Aufenthaltsqualität für die BürgerInnen deutlich verbessert werden.

Der Wochenmarkt soll nach dem Willen des Stadtbezirks auf den Evinger Platz verlegt werden um damit die Attraktivität für Kunden und Markthändler zu erhöhen.

Das Nordwärts Projekt ist für die weitere Entwicklung Evings von besonderer Bedeutung. Deshalb wird es in der Vorstandsarbeit der nächsten Jahre eine zentrale Rolle spielen. Die Entlastung des Stadtbezirks vom Schwerlastverkehr (Nordspange) hat dabei höchste Priorität.

Die Bewerbung von Volkan Baran für die Landtagskandidatur in unserem Landtagswahlkreis wird durch die Evinger SPD unterstützt!

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wurden Dirk Meyer-Jäkel, Heidi Nürnberger, Peter Wieseler und Rainer Lichte mit Dank für die bisherige Arbeit aus dem Vorstand verabschiedet.
Links: n/a
geschrieben von tolejo - 04.05.2016 - 12:35



Copyright by SPD Stadtbezirk Eving   |  CMS powered by webSPELL.org Society Edition  |  XHTML 1.0 & CSS 2.1 valid W3C standards  |   RSS Feed